Häufig gestellte Fragen

Ich habe meine Angelpapiere verloren. Wie kann ich Ersatz beschaffen? nach oben
Haben Sie im Bereich des LFV - Bremen e.V. oder im Bremer Umland (35 Vereine aus Niedersachsen) die Prüfung ab 1964 abgelegt, sind die Prüfungsunterlagen beim Landesfischereiverband archiviert.
Das Ersatzprüfungszeugnis bekommt man bei der Geschäftsstelle des Landesfischereiverbandes Bremen e.V. Antrag für ein Ersatzzeugnis siehe Download-Center. Gebühr 17 €.
Den Ersatzfischereischein bekommen Sie beim Stadtamt. Gebühr 20 €. (Passbild nicht vergessen)

Wurde das Prüfungszeugnis nach Inkrafttreten des neuen Fischereigesetzes 1991 ungültig? nach oben
Nein.

Ich habe noch nie geangelt. Welche Schritte sind notwendig, damit ich diesem Hobby nachgehen kann? nach oben
Sie müssen zunächst eine Fischerprüfung bei einem anerkannten Fischereiverband ablegen. Nach Bestehen der Fischerprüfung müssen Sie in Bremen bei der Unteren Fischereibehörde ( Stadtamt/Ortsamt) einen Fischereischein (auf Lebenszeit) erwerben. Nun können Sie bereits einen Gast- bzw. Tagesschein erwerben und loslegen. Als Bremer Bürger dürfen Sie das Stockangelrecht in der Stadtbremischen Weser, in der Lesum bis zur Burger Brücke mit zwei Stockangeln ausüben. Ausnahme sind hier die Bremer Häfen, Schon- und Naturschutzgebiete.
Wenn Sie die Gewässer in Ihrem Umfeld häufiger befischen möchten, empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem Fischereiverein in ihrer Nähe. Dort können Sie Mitglied werden und mit einem Fischereierlaubnisschein die Pachtgewässer des Vereins ganzjährig befischen. Siehe Link Vereine.

Ab wann dürfen Kinder angeln? nach oben
Sobald ein Kind das vierzehnte Lebensjahr vollendet hat, muss es eine Fischerprüfung ablegen. Es kann dies aber auch schon in dem Jahre in dem es vierzehn Jahre alt wird. Dann erhalten sie den Fischereischein, sobald sie das 14. Lebensjahr vollendet haben, also frühestens an ihrem 14. Geburtstag.
Die Empfehlung des Verbandes ist es, die Jugendlichen ab dem 10 - 12. Lebensjahr in die Fischereivereine aufzunehmen. Dort können sie schon in Begleitung und unter Anleitung von Fischereischeininhabern (Vereinsmitglieder) zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung angeln.
Quelle: BremFig § 36

Gilt eine in anderen Bundesländern abgelegte Fischerprüfung auch in Bremen? nach oben
In anderen Ländern der Bundesrepublik Deutschland nach den dort geltenden gesetzlichen Vorschriften abgelegte Fischerprüfungen werden anerkannt, wenn der Prüfungsbewerber zum Zeitpunkt der Prüfung seinen ständigen Wohnsitz nicht im Lande Bremen hatte. Sie müssen den Ausbildungsrichtlinien der Fischerprüfungsordnung des Landes Bremen entsprechen. Fischereischeine aus anderen Bundesländern werden beim Stadtamt umgeschrieben gegen eine Gebühr von 20 € umgeschrieben.

Wird der Bremer Fischereischein auch in anderen Bundesländern anerkannt? nach oben
Ja, der Fischereischein (Blau)gilt, wenn die Ausbildung und Prüfung der Richtlinie des anderen Bundeslandes entspricht.
Der Bremer Fischereischein (Rot) der Stockangelschein gilt ausschliesslich nur in Bremen.

Ich habe die Lehrgangsgebühr eingezahlt und habe keine Einladung für einen Lehrgang bekommen? nach oben
Sie haben dann vergessen die Anmeldung an den Landesfischereiverband Bremen e.V. zu schicken. Ohne Anmeldung können keine Einladungen verschickt werden. Oder die Post ist nicht angekommen.

Ich habe die Anmeldung an den Landesfischereiverband geschickt und bekomme keine Einladung? nach oben
Sie haben wohl vergessen die Lehrgangsgebühr zu überweisen. Ohne Einzahlung der Gebühr wird der Antrag nicht bearbeitet.

Wo darf man im Maschinenfleet in Bremen angeln? nach oben
Nein. Der Fleet ist ein Mischwasserträger und gehört dem Deichverband. Es werden keine Erlaubnisscheine ausgeben.

Was heißt Stockangeln? nach oben
Jeder Bremer Bürger, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, darf mit zwei Stockangeln in der bremischen Weser, der Lesum bis zur Burger Brücke, vom Ufer aus angeln. Die Binnenfischereiverordnung ist zu beachten. Diesen Stockangelschein gibt es gegen eine Gebühr beim Stadtamt. Dieser Schein ist nur für die bremische Weser gültig.
Bürger die eine Fischerprüfung ab dem 14. Lebenjahr ablegen, dürfen das Stockangelrecht ebenfalls ohne zusätzliche Gebühren ausüben. Weiter Auskünfte erteilt das Stadtamt/Ortsamt oder das Fischeramt Bremen.

Wo gibt es Tageskarten bzw Gastkarten für Bremer Gewässer? nach oben
Bei den Mitgliedsvereinen des Verbandes und in manchen Angelfachgeschäften.
Für den Grambker-Sportpark-See gibt es Monats- und Jahreskarten in der Geschäftsstelle des Verbandes.
Auswärtige Petrijünger erhalten für die Weser den Erlaubnisschein (2 Angeln) beim Fischeramt Bremen und auch in einigen Angelfachgeschäften. Für die Häfen Aller-, Werra- und Fuldahafen gibt es Hafenscheine (2 Angeln) bei der Geschäftsstelle des SFV Bremen e.V. oder im Hafenamt.

Ich möchte im Hafen angeln? nach oben
Erlaubnisscheine gibt es beim Hafenamt. Der Fischereischein ist notwendig.
Unter dem Link \"Gesetze\" kann man die beangelbare Hafenbereiche einsehen.

Ich möchte in der Unterweser ausserhalb von Bremen angeln? nach oben
Erlaubnisscheine für die Unterweser gibt es beim Fischeramt in Bremerhaven. (Siehe Information über die Fischerei in Bremen und UMZU). Die Küstenfischereiordnung von Niedersachsen ist in der Unterweser zu beachten.

Ich bin umgezogen muss ich die Adresse im Prüfungszeugnis ändern lassen? nach oben
Nein, auch wenn Sie den Verein wechseln und der Name des Vereines war eingetragen, ist eine Änderung nicht nötig.

Kann ich mich für einen Lehrgang auch per Mail anmelden? nach oben
Ja, das Anmeldeformular ausfüllen und unterschreiben. Dann einscannen und als Anhang senden. Die Gebühren aber nicht vergessen einzuzahlen.In der Regel erhälten sie eine Bestätigung der Anmeldung per Mail.

Die Einladung bekommen sie dann per Mail 14 Tage vor Lehrgangsbeginn.
Als Fax ist die Anmeldung auch Möglich.

Ich kann aus Zeitgründen an einem Lehrgang nicht immer teilnehmen. Gibt es eine andere Moglichkeit die Prüfung abzulegen? nach oben
Eine Prüfung abzulegen ohne an dem Unterricht teilzunehmen ist in Bremen nicht statthaft. Sie können an zwei Lehrgängen teilnehmen um nach erreichen der geforderten Stundenzahl die Prüfung abzulegen. Es kostet die einmalige Lehrgangsgebühr.

Wenn man die Fischerprüfung nicht besteht muss man den Lehrgang noch mal machen? nach oben
Nein, es wird eine Bescheinigung für den Besuch eines Lehrganges ausgestellt. Man kann dann bei einem anderen Lehrgang die Prüfung erneut ablegen. Man muss sich dann aber bei der Geschäftsstelle anmelden. Es wird dann eine Gebühr von 30 € fällig.

Ich bin umgezogen von Bremen nach Niedersachsen. Gilt der Stockangelschein noch? nach oben
Nein. Er gilt nur für Bremer Bürger. Sie müssen sich jetzt die Weserkarte kaufen.

Was ist Elektrofischen? nach oben
Unter Elektrofischen, versteht man die Einleitung eines Gleich- oder Gleichimpulsstromes in ein Gewässer. Durch den Strom wird im Wasser ein elektrisches Feld zwischen Pluspol (Kescher)und Minuspol (Kathode) erzeugt. Alle Fische, die sich in diesem Feld befinden, werden je nach Abstand zum Kescherkopf mehr oder weniger stark zum Kescher hin ausgerichtet und betäubt. Die kurzzeitig betäubten Fische können dann entnommen werden. Elektrobefischungen werden zur Bestandskontrolle, zu wissenschaftlichen Untersuchungen und zum Laichfischfang eingesetzt. Für jede E-Befischung ist eine besondere Genehmigung einzuholen. Die Elektrofischerei darf auch nur von besonders ausgebildeten Personen und TÜV geprüften Geräten ausgeführt werden.

Was ist Raubfischschonzeit? nach oben
Laut der Binnenfischereiverordnung § 4 dürfen in Bremen vom 01. Februar bis zum 15. Mai des Jahres folgende Raubfische nicht gefangen werden. Barsch, Hecht und Zander. Spinnfischerei (einschl. Blinken und Spinnen sowie angeln mit toten Köderfisch oder Fischfetzen) ist verboten.

Was bedeuten Schonzeiten? nach oben
In dieser Zeit sind bestimmte Fische geschützt. Sie laichen während dieser Zeit. Sie sind in der Binnenfischereiverordnung einzusehen. Siehe Link \"Gesetze\"

Ich möchte einen Fliegenfischerlehrgang besuchen. Welche Voraussetzung muss man haben? nach oben
Die abgelegte Fischerprüfung.

Was ist Spinnfischen? nach oben
Ein spezielle Art zum Raubfischfang. Mit besonderen Ruten und künstlichen Ködern. Es sind Spinner, Blinker, Wobbler, Twister usw.

Wie teuer ist eine Vereinsmitgliedschaft? nach oben
Fast alle Vereine haben eine eigene Homepage. Siehe Link \"Vereine\" Dort können Sie alle Informationen erhalten den 1. Vorsitzenden anrufen oder ein Mail schicken.

Was ist ein Arbeitsdienst? nach oben
Alle Vereine haben den Auftrag die Gewässer zu hegen und zu pflegen. Beim Arbeitsdienst werden alle Arbeiten durch die Vereinsmitglieder geleistet. Die Arbeitsdienste sind in den Vereinen unterschiedlich geregelt.

Wo steht, dass das Benutzen eines Setzkeschers in Bremen verboten ist? nach oben
Ausdrücklich ist die Benutzung des Setzkeschers im Lande Bremen untersagt. Sie finden die Information unter § 19 (4) im bremischen Fischereigesetz.

Gibt es eine Karte die das Stockangelgebiet anzeigt? nach oben
Nein, das Stadtamt Bremen versucht seit Jahren eine Karte zu erstellen. Der Landesfischereiverband Bremen ist dafür nicht zuständig.

Ich möchte in der Weser angeln, wann ist Hochwasser? nach oben
Sie können unter www.bsh.de/de/Meeresdaten/Vorhersagen/Gezeiten/index.jsp sich die Wasserstände für die Weser oder auch andere Flüsse anschauen.

Ich möchte einen Gutschein verschenken. Was muss ich machen? nach oben
Schicken Sie uns eine ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung für einen Lehrgang. Zahlen Sie das Geld ein und nennen Sie uns die Anschrift, wo der Gutschein hingeschickt werden soll. Bei Eingang der Zahlung erhalten sie den Gutschein mit dem Namen des \"Glücklichen\" Er kann dann an einem beliebigen Lehrgang teilnehmen. Der Gutschein gilt 2 Jahre und eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Wir möchten in der Firma einen Lehrgang durchführen! nach oben
Wenn Sie einen Schulungsraum haben und Beamer oder Overhaed anschließen können ist es kein Problem. Wenn der Raum Mietfrei ist benötigen Sie mindestens 15 Teilnehmer. Nehmen Sie mit uns Verbindung auf zu den Geschäftzeiten.

Ich möchte die Fischerprüfung ablegen, muss ich dann in einen Verein eintreten? nach oben
Nein.
Wenn Sie aber die Absicht haben danach in einen Verein eintreten zu wollen, sollten Sie es vor dem Besuch eines Lehrganges tun. Sie erhalten dann eine Ermäßigung der Lehrgangsgebühr.

Wie laufen die Wochenendlehrgänge ab? nach oben
Am ersten Wochenende werden die Sachgebiete Allgemeine Fischkunde, Spezielle Fischkunde und Gewässerkunde vermittelt. Das zweite Wochenende die Sachgebiete Gerätekunde, Natur- und Umweltschutz und Gesetzeskunde. Ab 13:00 Uhr wird eine Testarbeit geschrieben und ausgewertet. Ab 15.00 Uhr beginnt die schriftliche Prüfung.Bitte den Ausweis zur Prüfung mitführen.
Wo Wochenendlehrgänge laufen findet man unter dem Link Fischerprüfung-Lehrgangsorte

Wie werden Stinte gefangen? nach oben
In der Regel mit Reusen oder mit Senken. Man muss sich einen Senkenschein für das fangen der Stinte erwerben. Sie bekommen den Schein beim Fischeramt Bremen siehe unter www.fischeramt-bremen.de Er kostet 15 €

Was passiert wenn ich beim Schwarzangeln erwischt werde? nach oben
Auszug § 293 Strafgesetzbuch (Fischwilderei)
Wer unter Verletzung fremden Fischereirechts fischt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Bremer Fischereigesetz § 41 Ordnungswidrigkeiten oder Binnenfischereiverordnung § 16 Geldstrafen bis 5000 €

Darf man im ehem. Europahafen angeln? nach oben
Der Europahafen ist aus dem Hafengebiet ausgegliedert (entwidmet) worden und gilt als Teil der Weser. Angeln ist nur auf der nördlichen Seite vor den Schuppen 1 und 3 erlaubt. Die restlichen Bereiche sind für die Angelei gesperrt.

Ich möchte im Urlaub angeln in einem anderen Bundesland. Wie kann man sich im voraus informieren über das Angeln? nach oben
Unter www.vdsf.de unter dem Link VDSF-Landesverbände finden sie alle Fischereiverbände in Deutschland.

Kann man die Prüfungsfragen kaufen? nach oben
Ja, nach einer Einzahlung von 7 € + 1,45 € Porto schicken wir sie ihnen zu. Auch in der Geschäftsstelle erhältlich. Siehe Link Shop

Wann muss ich die Gebühren für einen Lehrgang einzahlen? nach oben
Bis drei Wochen vor Lehrgangsbeginn. Eine Einladung erhalten nur die Teilnehmer die eingezahlt haben.

In bin zur Zeit in Bremen beruflich tätig und habe hier meinen zweiten Wohnsitz, komme aber aus Bayern. Kann ich in Bremen den Lehrgang für die Fischerprüfung besuchen? nach oben
Nein, man sollte in der Regel dort wo der erste Wohnsitz ist die Fischerprüfung ablegen. Es ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Immer bei der Fischereibehörde des ersten Wohnsitzes nachfragen.

Ich wohne in Nordrhein-Westfalen und arbeite in Bremen. Kann ich in Bremen meine Fischerprüfung ablegen? nach oben
Theoretisch ja, aber sie wird im Heimatort nicht anerkannt.
Sie müssen die Prüfung bei der für ihre Heimatadresse zuständigen Fischereibehörde ablegen.

Wo werden überall Lehrgängen durchgeführt? nach oben
In Bremen in den Stadtteilen Huchting, Grambke und Hemelingen. In Bremerhaven und bei Bedarf bei den Vereinen Hagen, Loxstedt und Ritterhude.